Binäre Optionen Broker Vergleich – Wer ist der beste Anbieter im Test?

Demo-Konto - jetzt testen

eBook - Grundlagen

E-Book - Profis - Download

Besser wie ein Live Seminar Online? - Deutsch

Handelssignale wie ein Pro-Trader lernen

aktuelle Wettbewerbe

Account-Login (Registrierung)

Demo-Konto - jetzt testen


Account-Login (Registrierung)


E-Book - Deutsch - Download


Besser wie ein Live Seminar Online?


Welche sind die 10 besten Broker-Plattformen?

Wer Geld in binäre Optionen investiert, will für sein Vorhaben natürlich den besten Broker über einen Vergleich auswählen, denn wer täglich auf Kursentwicklungen wetten möchte, braucht zu diesem Zweck einen starken Partner. Trader, die eher im gemäßigten Stil anlegen wollen, suchen ebenfalls einen geeigneten Anbieter, der eventuell mit geringen monatlichen Kontoführungsgebühren im Testbericht wirbt. Dagegen geht es risikobewussten Spekulanten bei ihrem gewinnorientierten Kaufen eher um schnelle Erfolge, als um ein paar Euro für die anfallenden Depotkosten.
So sucht jeder Tradingprofi von Binäroptionen ebenso wie alle neuen Kapitalanleger, einen perfekten Trading-Partner zum Spekulieren. Jeder angehende Trader muss ebenfalls wie hochqualifizierte Investoren genau prüfen, wer zu ihm passt, um einen hohen Profit von bis zu 89% oder mehr auf sein Kapital zu erwirtschaften.

Wir empfehlen, dass der Anleger bei binären Optionen sämtliche Vorteile von führenden Online Brokern ausführlich vergleicht. Nur auf diese Weise findet er einen vertrauenswürdigen Dienstleister für seine binäre Option mit maximaler Rendite von weit über 80 Prozent, welche er bei Erfolg im Trading handelt. Ob mit unseren Tipps zeitnah ein Gewinn mittels der relativ einfach zu beauftragenden Order per Put und Call möglich ist, hängt selbstverständlich auch vom aktuellen Geschehen am Finanzmarkt ab. Binäre Optionen Broker im TestTrotzdem kann ein Trade in Form einer reinen Spekulation zum Erfolg führen, denn diese Anlageform, welche außerdem unter dem Begriff digitale Optionen gehandelt wird, gilt laut Aussagen von einigen Börsenexperten als aussichtsreich. Sicherheitsorientierte Käufer, die eine risikolose Geldanlage suchen, sind hier trotz des einfachen Ablaufs einer Transaktion allerdings falsch. Denn als sichere Kapitalanlage ist eine Investition dieser Art nicht geeignet. Schließlich hängt das Ergebnis aus jedem Trade keineswegs nur davon ab, wie gewandt binäre Händler sind, sondern ebenso wie sich der Binärhandel für alle Investments am Finanzmarkt entwickelt.
Welche die Broker-Plattformen in den Top 10 hinsichtlich des binären Optionshandels sind, lässt sich nicht nur durch eine objektive Gegenüberstellung feststellen, sondern zum Teil auch mit dem individuellen subjektiven Eindruck des Traders.

Die beste Broker-Plattform wird nur als besonders empfehlenswert eingestuft, wenn der vom Service geleistete Beitrag für eine kundenfreundliche Beziehung im Durschnitt besser ausfällt als von seiner Konkurrenz und demnach zu empfehlen ist. Wer als bester Online-Broker empfohlen wird, sofern die Kundenzufriedenheit im Test hervorragend abschneidet, kann somit als erfolgreichste Tradingplattform durchgehen. Der Trader braucht sich dann nicht mehr folgendes fragen: „Was ist das beliebteste Tradingkonto?“ Denn wenn ein etablierter Onlinebroker im richtigen Ranking gut unter den Top 5 als Testsieger abschneidet, kann er sich auf Grund seiner Qualifikation bei ihm anmelden.

Eine Rangliste wird gewöhnlich aus einem unabhängigen Rating erstellt, das von hoher Aussagekraft ist. Die Testnote sollte unserer Ansicht nach „Sehr gut“ sein, damit sich ein Depot bei dieser Tradingplattform wirklich empfiehlt und letztendlich für jeden Optionsinhaber geeignet ist, um sich als größter Konkurrent zu bewähren. Der ideale binäre Optionen Broker überzeugt nicht nur mit einem einzigen Pluspunkt, denn es gibt zwar viele, die sich als verlässliche Anbieter verkaufen, aber wahrlich gute müssen Investoren für diese Handelsarten erst einmal finden.
Ein guter Kandidat, um das persönliche Trading auszuüben, entspricht also den individuellen Zielen. Unter den Favoriten werden Awards verliehen, sofern ihre Qualität positiv bewertet wird und wenn der daraus gehende, sehr populäre Marktführer viele Vorteile bietet. Dann spricht auch die aktuell geworbene Kundenzahl in seinem binären Online-Handel für eine Anmeldung.

Wie sollte ein Brokervergleich aussehen?

Trotzdem ist ein mehrfacher Tradingkonto-Vergleich über unterschiedliche Bewertungsportale angebracht. Damit ein aussagekräftiger Bericht entsteht, muss dieser zunächst mit einem umfassenden Angebotsvergleich aller relevanten Onlinebroker einhergehen. Hierbei geht es also nicht nur um die schnell einsehbaren Konditionen, welche per Vergleichsrechner ermittelt werden, sondern es steht vielmehr der praktische Depotvergleich im Fokus, welcher an einen Performancevergleich gekoppelt sein kann. Dabei wird jedes einzelne Tradingkonto hinsichtlich seiner technischen Entwicklung geprüft.

Vergleiche sind besonders hilfreich, wenn eine gesamte Liste aller Broker in einer übersichtlichen Vergleichstabelle steht. Wer die große Auswahl gegenüberstellen will, nimmt zuerst alle Brokerangebote zur Hand und führt dann eine sachgemäße Anbieterselektion unzähliger Angebote durch. Anhand dieser Auswertungen, weiß der binäre Optionen-Händler dann exakt, welche vernünftige Alternativen angeboten werden. Somit kann er die Unterschiede per Brokersuche ideal vergleichen. Neukunden könnten den Binärbroker ihres Vertrauens unter anderem auch über eine ansprechende TV-Werbung am Markt finden, denn verschiedene Internetbroker bringen unterschiedlich gute Angebote im Daytrading. Grundsätzlich gilt es beim Werben einen gravierenden Unterschied zur Konkurrenz auszumachen.

Verschiedene Aktienbroker bieten ihre Leistungen ebenso wie Binärbroker über eine elektronische Handelsplattform an. Binäre Optionen Broker erweitern ihr Spektrum häufig um den Devisenhandel und nennen sich dann auch FX Brokers (FX = Forex). Außerdem kommen andere Anbieter von Finanzprodukten hinzu, zu denen genauso klassische Banken gehören. Zahlreiche renommierte Finanzdienstleister versuchen in diesem Markt Ihr Glück, aber auch erblicken laufend aufstrebende Dienstleister das Licht der Investorenwelt. Die Branche der Finanzdienstleistung ist weit gefasst, denn hier sind nicht nur klassische Finanzinstitute zu finden. Sobald neue Emittenten bei Online-Brokern im Angebot erscheinen, sollte ihre Qualität tunlichst geprüft sein.

Bevor sie bei binären Händlern hochriskante Wetten auf einen Kurs abschließen, empfiehlt es sich, dass sie ihren Handelspartner genau analysieren. Auch weitere Handelskonten, die eventuell unter einem anderen Namen des Händlers laufen, sollten vor dem Kaufen überprüft werden, denn ein Trading-Depot wird erst dann als „gut“ bewertet, wenn es bestimmten Kriterien entspricht. Diese Regel gilt nicht nur für das reguläre Aktiendepot an der Börse, sondern ebenso fürs Tradingkonto, welches binäre Optionen Broker zur Verfügung stellen.
Damit Trader erkennen, ob deren Handelskonto eine gute Qualität erfüllt, lohnt sich allzeit ein Blick auf das Rating. Hier muss die Auswertung zeigen, was für Konten der Binärbroker bereitstellt und über welche Handelsplattformen das Anlegen möglich ist. Beim Vergleich dieser Plattformen soll zudem berücksichtigt werden, welche Perspektive das Day Trading für den Börsianer jeweils bietet.

Wieso verlangen viele binäre Broker eine Mindesteinzahlungssumme?

Jeder Trader soll wissen, dass das Brokerkonto häufig einen Mindesteinzahlungsbetrag erfordert. Zum Beispiel fällt die Mindesteinzahlung von 50 Euro an, damit der Spekulant nicht nur kleine Beträge einzahlen braucht um binäre Optionen zu traden. Denn die Gutschrift unter dem Minimum kann auf Grund des hohen Verwaltungsaufwands zum Minusgeschäft für den Internetbroker werden. Somit wird durch die vorgeschriebene Mindesteinlage eine geringe Einzahlung verhindert.
Aus juristischer Sicht darf natürlich ein geringster Mindesteinsatz vom Binärbroker vorgeschrieben sein. Wenn keine Mindestsumme bei der Zahlung vereinbart wurde (was eher selten ist), werden die Tradingkosten eventuell über höhere Depot- oder Ordergebühren gedeckt. Auch eine Mindestanlage darf pro Trade bei einem bestimmten Wertpapier vorgeschrieben sein, was unter anderem für einen Mini Account gilt.
Neben der Position von beispielsweise min. 50 EUR, kann der Broker genauso eine Regelung für eine max. Einzahlungssumme erlassen, um sich an die möglichen Vorgaben zur Einlagensicherung seines Mitgliedverbands zu halten. Der Binärbroker möchte dadurch ganz klar für günstige Angebote sorgen. Auch will er kontinuierlich ein günstiges Depot gewährleisten, was ihm nur möglich ist, sofern er seine Einzahlung in bestimmter Höhe festlegt. Im Depotgeschäft kann das zum Beispiel pro Order eine Einzahlungssumme ab 1 Euro, 5 Euro oder 10 Euro sein.

Was für Neukundenaktionen werden öfters angeboten?

Verlockende Sonderangebote werden öfters gewährt, wenn die vom binären Optionen Broker vorgegebenen Mindesteinzahlungen tatsächlich getätigt werden. Darunter fällt z.B. ein Bonus mit 100 Euro nach der Kontoaktivierung. Jeder gewährte Bonus mit 200 Euro oder 300 Euro gratis, ist natürlich noch attraktiver für aktive Händler, jedoch leider selten vorzufinden.
Vielleicht wählt der Anbieter auch andere Boni, um zahlreiche Neukunden zu werben. Etwaige Bonusprämien können an Bedingungen geknüpft sein, daher wird die Einzahlungsprämie gewöhnlich mit einem Sternchen (*) versehen, welcher auf entsprechende Bonusbedingungen verweist. Wiederkehrende Bonuszahlungen sind von einem einmaligen Einzahlungsboni zu unterscheiden, denn sie fungieren hauptsächlich als Einzahlungsbonus, sobald eine erste Zahlung geleistet ist. Deshalb sind sie darüber hinaus als Einstiegsprämien zu verstehen, welche nach der Ersteinzahlung anfallen.
Ist nach dem Handeln ein Guthaben vorhanden, kann dieser Betrag ausgezahlt werden. Teilweise darf die Gutschrift mit diesem versprochenen Neukundenbonus sogar gezahlt werden. Manche anderen Neukundenprämien können neben dem Startguthaben für Neukunden noch einen weiteren Willkommensbonus beinhalten.

Auch andere Prämien wie Optionsprämien, sind bei der Ausübung einer bestimmten Put-/Call-Option denkbar. Der binäre Optionen Broker verlangt dann hoffentlich keine versteckten Kosten für seinen Bonus, welcher mit einer beliebigen Summe einhergeht.

Woran erkennen Kunden unseriöse Binärbroker?

Verdächtige Online Broker sollten Anleger vorher auf ihre Blacklist nehmen, denn sie bieten sehr viele Nachteile, auf die zu achten sind. In den News werden diese z.B. wegen Verletzung des Datenschutzes erwähnt, wenn sie die Anonymität ihrer Kundendaten nicht eingehalten haben. Als Startup bringt sie die Presse möglicherweise mit gewerblichem Betrug trotz hervorragender Finanzaufsicht in Verbindung. Eventuell fordern sie dazu noch horrende Gebühren und sind somit deutlich teuer als seriöse binäre Optionen Broker. Ihre Lizenz-Nr. ist gewöhnlich mangelhaft bzw. gar nicht existent, zudem liegen juristische Auseinandersetzungen bei ihnen oft an der Tagesordnung.
Eine echte Niederlassung als Zeichen von Seriosität sucht man als Trader hier vergeblich. Ein inkompetenter Discount-Broker, welcher das Internet ausschließlich mit negativem Gesprächsstoff füllt und leicht nicht qualifizierte Angebote unterbreitet, ist dringend mit Vorsicht zu bewerten.

Worauf sollte ein Kunde bei der Auswahl seines digitalen Optionen Brokers achten?

Da mittlerweile sehr viele Onlinebroker das Traden mit Binäroptionen anbieten, sind bei der Anbieterauswahl zahlreiche weitere Details zu beachten. Das Wertpapierhandelsgesetz bzw. KWG regelt schon im Vorhinein manches Urteil. Die eine oder andere Entscheidung der Aufsichtsbehörde könnte als Basis für ein folgendes Gerichtsurteil gelten. Auch die Börsenaufsichtsbehörde kann vor dem Gang zum Richter eingeschaltet werden.

Ein von den Tradern anerkannter Broker ist trotz der Regularien nicht immer als autorisierter Broker zu verstehen, hier müssen Kapitalanleger ganz genau unterscheiden. Binärbroker WahlEin Binärbroker darf seine ausländische Muttergesellschaft über einen weiteren Firmensitz im Ausland betreiben. Solche Firmen besitzen oft einen Partner mit Hauptsitz in Europa oder sogar mit Sitz in Deutschland. Für ein Großunternehmen ist eine Schweizer Zweigniederlassung, die über ihre Zentrale im Ausland läuft keine Seltenheit. Als Wertpapierhandelsunternehmen in der Schweiz oder in Österreich bietet der binäre Optionen Broker seinen kundenorientierten Support oftmals in Deutsch an, denn eine deutschsprachige Unterstützung sollte unserer Meinung nach mindestens gegeben sein. Ob die deutsche Betreuung nur im Ausland sitzt, ist für manche Trader ebenfalls von Bedeutung.

Neben deutscher Unterstützung dank Mitarbeitern aus Deutschland, hält das Unternehmen eventuell mit einer amerikanischen Zweigstelle im englischsprachigen Raum Kundenhilfe vor. Wer gesetzlich anerkannt ist, unterwirft sich gerne den Regularien und wird durch die Aufsichtsbehörde reguliert. Wenn eine EU regulierte Firma, die einen FSA regulierten Broker leitet, welcher den Mifid Vorschriften sowie der CFTC Regulation mit weiteren staatlichen Regulierungen unterliegt, dann wird sich ein Kunde ohne Bedenken registrieren. Wer der Regulierung unterliegt und somit als registriert gilt, dürfte mit seiner registrierten Zulassung höchstwahrscheinlich glänzen.
Ein Handelsunternehmen das zertifiziert ist, präsentiert sich garantiert sicher und transparent, denn der sicherste Anbieter für binäres Handeln überzeugt durch Transparenz, Vertrauenswürdigkeit und hohe Sicherheitsstandards bei seiner Kapitalrücklage. Echte Sicherheit zeigen OTC-Derivate, falls die vom Staat geforderten Qualitätskriterien als seriös bewertet werden.
Beim firmeneigenen Kreditwesen sprechen Experten oft von Seriosität, wenn der Lizenzstatus aktiviert wurde. Weitere Informationen hierzu bietet sicherlich auch die Bundesbank. Tritt die staatliche Haftung ein, dann wird es das seriöseste Zeichen für Verbraucher sein, bei diesem Dienstleister den binären Optionshandel zu starten. Im besten Fall ist ein neuer Vertrag für den Kunden ohne Risiko, sobald der Stresstest bestanden ist, welchen die Verbraucher als seriöser Befähigungsnachweis von etablierten Banken ansehen.
Die Zahlungsmethoden umfassen den Geldtransfer per Überweisung vom Girokonto des Kundens oder per Kreditkarte (welche als schnellere Alternative zur Banküberweisung angesehen wird). Durch moderne elektronische Bezahlsysteme, die das Geld per Online-Banking von der Bank abbuchen, kann die Zahlung innerhalb weniger Sekunden vom Bankkonto des Binärbrokers zum Kundenkonto transferiert werden.

Wann ist ein Broker-Test für Finanzderivate wirklich aussagekräftig?

Ein gehaltvoller Vergleichstest, welcher gerne von einer unabhängigen Stiftung durchgeführt wird, bringt das vertrauenswürdigste Testergebnis, wenn die Testkriterien im durchgeführten Warentest plausibel sind. Gute Testberichte wollen bei der Wahl für Erstanträge äußerst hilfreich sein. Auch ausführliche Testergebnisse von einem rein technischen Leistungstest helfen dem Kunden bei seiner Auswahl.
Jeder Anbietertest für ein handelbares Finanzprodukt muss ein eindeutiges Resultat aufweisen, damit der Test aussagekräftige Ergebnisse liefert. Das zuverlässigste Ergebnis enthält eine detaillierte Bewertung über die tatsächlichen Serviceleistungen des Angebots. Sicher finden affine Internetnutzer einen negativen Erfahrungsbericht von neuen Tradern, welche in der Praxis auf Grund ihrer Unerfahrenheit Probleme hatten. Dies kann jedoch zu einer verzerrten Berichterstattung führen, denn jeder Test sollte keine erfundene Tatsache beinhalten, die schlichtweg falsch ist, sondern nur objektive Aussagen bringen, welche der Ersteller selbst bestätigen kann.
Befriedigend ist es, wenn einzelne Transaktionen sogar praxisnah ausprobiert wurden, damit das Resultat wahrhaftig aussagekräftig ist. Trotzdem sind nicht alle Bewertungen ausreichend, denn manche Magazine lassen sich bei ihren Tests bestechen, wodurch ihr Endergebnis überragend gut bewertet wird.

Trader, die sich einmal mit den persönlichen Erfahrungen von anderen auseinandergesetzt haben, bemerken, dass der Leser die geprüfte Erfahrung keineswegs immer als sicher annehmen kann. Lesende wissen nicht immer hundertprozentig, was wirklich getestet wurde, denn sie können abgesehen davon nur schwer nachvollziehen, was für eine Leistung unabhängig geprüft wurde. Vor allem ist es häufig auch schwierig zu durchschauen, welche Kosten ernsthaft untersucht wurden, denn diese werden regelmäßig neu angepasst. Deshalb muss er seine Trades mit binären Optionen oft selbst ausprobieren, um sich ein eigenes Bild davon zu machen. Checkliste für Brokersuche ist empfehlenswertErprobte Qualität wird beim Bewerten durch andere Kunden im Durchschnitt beständig bleiben, wobei Ausreißer nach unten die Ausnahme sind.
Ein anderer Kunde will sein Glück versuchen ohne sich vorher schlau zu machen, wo dieser am besten sein Depot eröffnen sollte. Er wird anfallende Gebühren mit den gegebenen Vertragsbedingungen prüfen. Trotzdem sollten sämtliche Berichte objektiv bleiben, damit jede Empfehlung zum Spekulieren mit Digitaloptionen als fundiert angesehen werden kann.

Alle glaubwürdigen Empfehlungen mit Brokerauszeichnungen, die bekanntgeben welche die beste Seite für den Anleger sein möchte und welcher zum Traden von binären Optionen die beste Wahl ist, können unentschlossene Interessenten zusätzlich im Forum überprüfen. Kundenbewertungen, bei denen die eigene Meinung oft mit subjektiver Wahrnehmung vermischt wurde, sind mit Vorsicht zu bewerten. Im Zweifelsfall muss der Investor selbst wählen, was zu ihm passt.

Weshalb sollten Anfänger ihre erste binäre Option mit einem Demokonto traden?

Wir empfehlen Anfängern vor dem binären Handeln eine ausführliche Beratung in Anspruch zu nehmen, welche unter anderem die Vorteile von einem Testkonto behandeln sollte. Im Prinzip liefern diese Infos brokerübergreifendes Wissen zu allen möglichen Demokonten am Aktienmarkt. Der Einsteiger sollte auch erfahren wie ein Demoaccount grundsätzlich einzurichten ist. Schon allein aus dem Probeaccount heraus kann er über das meist vollfunktionsfähige Demokonto erkennen, ob der Binärbroker seinen Vorstellungen entspricht. Deshalb bietet das Testkonto gute Möglichkeiten, einen neuen Broker genau zu analysieren.

Mit einem interaktiven Lernaccount kann der Neuling kostenlos testen, ob ihm binäre Trades zusagen und sich gleichzeitig durch die Betreuung coachen lassen. Er bekommt Tipps von erfolgreichen Kunden, die sich als professionelle Daytrader bekannt geben. Vom Börsenmakler, welcher sein Kapital bereits über unzählige Trades auf 500% oder mehr wachsen ließ, lernt er bewährte Strategien um Signale richtig zu deuten.
Als Kunde erfährt er die beste Strategie für seinen Einsatz und lernt, welche Laufzeiten einzelne binäre Aktienoptionen bieten. Er weiß anschließend, welche Rendite mit den einfachsten Methoden zu erzielen ist. Experten lehren, wie man durch geschicktes Verhandeln an der Börse mit Arbitrage Geld verdienen kann. Schließlich erfährt er Wissenswertes zur Verlustabsicherung, um die Wertstellung auf seinem Konto nicht äußerst massiv zu belasten. Zu den Inhalten gehört dann auch, was eine Courtage ist und wann er sie überhaupt zahlen muss.

Wir wünschen dem Trader, dass er sich schon bald über beträchtliche Gewinne auf seinem Kontostand freuen kann!

Worüber müssen sich potentielle Neukunden eines binären Optionen Brokers im Vorfeld informieren?

Anleger sollen sich unbedingt im Vorhinein über die allgemeinen Geschäftsbedingungen erkunden. Zu diesem Teil gehören zum Beispiel:

  • Umsatzbedingungen (wie z.B. Mindestumsatz)
  • Handelskonditionen
  • weitere Rahmenbedingungen

Diese AGBs enthalten detaillierte Regelungen hinsichtlich der Nutzungsbedingungen für den Kunden, des Weiteren beinhalten sie Angaben zum Haftungsausschluss sowie zu den Auszahlungsbedingungen. Die Auszahlungsmodalitäten dürfen zwar bei jedem Anbieter unterschiedlich geregelt sein, sollten aber in dem Kontrakt als Part seiner Vertragsangaben beschrieben werden. Wenn der Binärbroker beispielsweise eine Auszahlung von 90% bis 95% anbietet, muss dies in den Vertragsdetails festgeschrieben sein.

Ob ein Cashback bei jedem Broker angeboten wird, ist umstritten, denn dieser Rückfluss von Geldern erlaubt es auch bei der höchsten Auszahlung einen Teil seiner Einzahlung zurückzubekommen. Das Depotgesetz und mehrere weitere gesetzliche Vorgaben unterbinden diesen Mittelrückfluss erfreulicherweise nicht. Unabhängig davon, ob eine maximale Rückzahlung oder eine eher moderate Rückerstattung von Auslagen gewährt wird, ist Cashback in der Regel erlaubt.

Wann Trader stornieren dürfen, erfährt ein Kunde ebenfalls aus den Vertragsbedingungen. Wie die Anmeldung aussieht um binäre Aktien zu handeln, zudem was er beim Anmelden beachten muss, wird er dagegen online zur Kenntnis nehmen. Hier geht es um die Kontoeröffnung mit einer darauffolgenden Kontoverwaltung, worüber eine Hilfefunktion im Trader-Konto umfassend Auskunft gibt.
Ob Kontoführungsgebühren anfallen und ein Margin-Account vorgesehen ist, sollte aus der Webseite des binären Optionen Brokers zu entnehmen sein. Auch eine Maintenance Margin sowie weitere Gebühren für Transaktionen sollten hier vorgestellt werden. Vor allem muss für den Leser klar zu erkennen sein, was Tradingkonten grundlegend gewährleisten. Ob der Account gebührenfrei ist und welche Leistungen kostenfrei im Angebot sind, muss eindeutig festzustellen sein. Für den Anleger ist es wichtig zu erfahren, welche Kosten tatsächlich anfallen und wo allgemeine Kostenfreiheit besteht.
Wenn beispielsweise ein kostenloses Konto angeboten wird, aber in Ausnahmefällen Bearbeitungsgebühren für eine Nachzahlungsforderung entstehen, soll dies eindeutig dokumentiert sein. Zusammenfassend benötigt jeder Interessent klare Meinungen darüber, was der Handel mit binären Optionen kostet sowie welche Orderkosten davon ins Gewicht fallen. Welcher Preis für einzelne Services verlangt wird und was für Details wirklich in den Kriterien für die versprochene Leistung dahinter stehen, müssen Kunden leicht erkennen können.

Sofern der Online-Broker nicht transparent darstellt, welche Preise er bei seinen Dienstleistungen berechnet, muss dieser eventuell wegen unzufriedenen Kunden mit Schwierigkeiten vom Verbraucherschutz rechnen. Diese Aspekte sind besonders dann problematisch, wenn er vorsätzlich Informationen verschleiert und vertragliche Konditonen unklar formuliert. Dies gilt natürlich auch für das Home-Banking, soweit Ein- und Auszahlungen durch eine Direktbank geleistet werden.

Wodurch zeichnen sich gute binäre Broker aus?

Exzellente Binärbroker bieten für die Brokerage ein hilfsbereites Service Center. Ihre Betreuung läuft über das dynamische Support-Team, das auch unter der Definition Kundendienst beworben werden kann. Immer aber soll eine umfassende Kundenberatung dahinter stehen!
Der Kundenberater möchte auf die Wünsche seiner Klienten kompetent eingehen und das Bankgeheimnis stets bewahren. Dazu müssen Mitarbeiter aus dem Kundenservice für binäre Optionsscheine perfekt geschult werden. Gute binäre Optionen Broker mit Smiley
Eine gut strukturierte Internetseite kann zur ersten Information hilfreich sein, welche zahlreiche Fragen beantwortet. Somit wird der Kundensupport entlastet, was gleichzeitig zu geringeren Tradingkosten führen kann. Gewöhnlich wird eine Homepage aber nie genügend Details über komplexe Themen liefern, dennoch bemüht sich natürlich jeder ernsthafte Onlinebroker seine Website kundenfreundlich zu gestalten. Hierzu ist eine interaktive Webseite mit Videotutorial hervorragend geeignet, doch selbst wenn mehrere Webseiten verfügbar sind, bieten sie meist nicht genügend Detailwissen um spezielle Themen wie das Treuhandkonto intensiv zu behandeln.

Einfacher sind Antworten auf Fragen zum vergessenen Passwort, sofern mal wieder der Login fehlschlägt. Wenn Antworten darauf kundenfreundlich dargestellt werden, erleichtert es dem Anleger den Einstieg in die Welt der binären Optionen. Wer sich fragt, wo handeln überhaupt geht, soll auch mit dem Smartphone bei mobilem Trading eine SSL-Verschlüsselung per API erhalten, ohne Anteilseigner zu sein. Innerhalb von Sekunden möchten Spekulanten genauso auf ihrem mobilen Endgerät sekundengenaue Seiten empfangen. Darüber hinaus soll die Handhabung beim Eröffnen dieser Webseite einfach gehen.

Bei der Eröffnung des Kontos kann ein zusätzlicher Hinweis zur Einlagensicherung erforderlich sein, welcher zur Absicherung von verwalteten Kundengeldern dient. Alle Kontaktmöglichkeiten des Binärbrokers sollten gut verständlich auf der Internetseite aufgeführt sein.
Im Optimalfall sind die Berater am Telefon 24/7 über diese Kontaktdaten erreichbar. Wenn dessen Support 24h zur Hilfe steht, ist er weltweit für jeden Kunden erreichbar. Ein solcher 247-Service führt selbstverständlich auch zu einer Kundenbetreuung am Wochenende, damit ein sogenannter digitaler Optionsschein jederzeit getradet werden kann. Nur so stellt der Brokerservice einen benutzerfreundlichen Umgang auf höchster Ebene sicher.
Optimale Konditionen bietet der digitale Optionen Broker seinen Kunden über das Benutzerkonto mit vielversprechenden Sonderkonditionen. Zu den kostenpflichtigen Extras gehören zusätzliche Services wie z.B. ein VIP Account, der stark einem Managed Account ähnelt.
Abgesehen davon wird auch gerne das Mikro-Konto zur Verfügung gestellt, das sich praktisch für Trader anbietet, welche den Handel langsam beginnen wollen. Dieser Micro Account kann natürlich genauso bei jeder Kundschaft in Frage kommen, die den Binärhandel erst kennenlernen möchten. Zweifelsfreie Flexibilität wollen manche Handelsplattformen durch eine internationale Roadshow demonstrieren, denn das Angebot soll unbedingt vielfältig aussehen.

Zu seinen wichtigsten Produkten zählen folgende Basiswerte
Rohstoffe
Währungspaare
Indizes
Aktien

Im Foreign Exchange – kurz als Forex bezeichnet – sind typische Währungen beispielsweise USD, Euro und Britische Pfund handelbar, außerdem wird auf unterschiedliche Optionsarten oder Indizes gewettet. Ergänzt wird das Spektrum des binären Optionen Brokers durch CFDs oder CFD mit Touch-Option, die per Put oder Call geordert werden.
Wenn Bestandskunden diese Optionen kaufen können, möchten sie sich wahrscheinlich nicht für einen anderen Onlinebroker entscheiden, weil sie bevorzugte Leistungen aus einer Hand erhalten. Hat der Trader einmal bei einem Market-Maker mit Boundary gehandelt, kennt er den Unterschied zwischen einem guten Anbieter und einem Profi.

Wer mit binären Optionen handelt, kann als Fazit daraus schließen, dass Trading nicht nur äußerst vielfältig, sondern auch spannend ist. Zuerst sollte sich der Neuling genau informieren, welche alternativen Möglichkeiten es gibt, um dann Schritt für Schritt in den binären Handel einzusteigen.


Staatlich regulierte Binäre Optionen Broker Plattform (BaFin und/oder CySEC):

Demo-Konto - jetzt testen

eBook - Grundlagen

E-Book - Profis - Download

Besser als ein Live Seminar Online? - Deutsch

Handelssignale von einem Pro-Trader

aktuelle Wettbewerbe

Account-Login (Registrierung)

Qualifizierter und regulierter amtlicher Handel gemäß Börsengesetz vom Börsen-Markt.