Binäre Optionen handeln lernen – Tipps zum Handel mit binären Optionen für Anfänger (Webinar)

Demo-Konto - jetzt testen

eBook - Grundlagen

E-Book - Profis - Download

Besser wie ein Live Seminar Online? - Deutsch

Handelssignale wie ein Pro-Trader lernen

aktuelle Wettbewerbe

Account-Login (Registrierung)

Demo-Konto - jetzt testen


Account-Login (Registrierung)


E-Book - Deutsch - Download


Besser wie ein Live Seminar Online?

Wer zum ersten Mal binäre Optionen handeln möchte, will natürlich über verlässliche Quellen lernen, wie das Wetten auf Call bzw. Put funktioniert. Wollen Anleger digitale Optionen im großen Stil traden oder sogar mit ihrem gesamten Vermögen auf volatile Kursänderungen spekulieren, sollten sie sich zuerst mal mit diesem System vertraut machen und Tipps von Experten beherzigen.
Wer mit dem Kaufen gerade beginnt, möge als Käufer unbedingt klein anfangen, bevor er seine liquiden Mittel in komplizierte Tradingtechniken anlegt. Geld investieren ist sicher spannend, aber zuerst sollte der Anfänger das eigentliche Trading vollumfänglich verstehen. Professionelle Investoren nutzen übrigens häufig andere Strategien, als Trader am Anfang ihrer Karriere. Tipps und Tricks für binäre OptionenDeshalb ist der binäre Händler in dieser Phase gut beraten, wenn er sein Geld vorerst in überschaubaren Summen investiert. Will er das Kapital beim besten Anbieter für Binäroptionen anlegen, ist eine sorgfältige Auswahl erforderlich.
Wir glauben außerdem, dass ein wiederkehrender Profit von über 90 Prozent ausschließlich möglich ist, sofern der Spekulant seine binäre Option richtig handelt. Wie Kapitalanleger bei binären Optionen die richtige Wahl für ihre perfekte Transaktion treffen, wird ihnen nicht nur die theoretische, sondern auch praktische Erfahrung zeigen. Die beste Order über einen Binärbroker, der bei einem Gewinn momentan bis zu 93% Profit gewährt, ist garantiert diejenige, welche sich als relativ solide Spekulation herausstellt.

Für den idealen binären Trade ist es sicher wichtig, dass Anleger ihre Pläne formulieren. Kapitalanlagen, die möglicherweise mit weiteren Investments gekoppelt sind, funktionieren lediglich dann gut, sofern entsprechende Investitionen genau auf die Ziele zugeschnitten sind. Sonst bringt eine Anlageform nicht immer das gewünschte Ergebnis. Falls der Trader alle Vorteile des Tradings beurteilen kann, ist nach unserem Verständnis nur ein Spekulationsgewinn erreichbar, wenn er genauso mögliche Nachteile kennt.

Wie handelt man richtig mit binären Optionen?

Mit welcher Börsen-Taktik der Händler Binäroptionen perfekt tradet und alles, was Trader über dieses Termingeschäft wissen sollten, lernen Beginner Schritt für Schritt.
Vielen Einsteigern ist schnell klar, dass diese Anlage nichts für Dummies ist, auch wenn das Traden so leicht aussieht. Hierzu braucht es fundiertes Hintergrundwissen worauf er sich verlassen könnte. Für Einsteiger gibt es erfreulicherweise zahlreiche Lernmöglichkeiten, ganz gleich ob die Lernenden völlig unerfahrene Teilnehmer ohne Ausbildung sind oder ob die Neulinge sich als Student an der Uni mit gehobenem Schulabschluss einschreiben wollen. Jeder motivierte Newbie, der wirklich Spaß daran hat und nicht nur ans Geld denkt, kann sich weitreichendes Wissen selbst erarbeiten, denn es gibt viele kostenlose Lernvarianten, die dem Auszubildenden alle wichtigen Informationen nahebringen.

Selbstverständlich bringt keineswegs jede Lernmethode sofort verheißungsvolle Gewinne, was aber nicht zwangsläufig bedeutet, dass das falsch investierte Lehrgeld für immer verloren ist. Bevor der Anfänger im Anschluss überhaupt mit seinen Börsenweisheiten tradet, sollte er eine wichtige Info zum allgemeinen Bonitätsrisiko gelesen haben. Wir empfehlen regelmäßig wertvolle Experten-Tipps von Tradingprofis einzuholen, denn sie bieten dem Studierenden interessante Einblicke in die Welt des Tradens. Mancher Tipp gewinnt später sicher noch mehr an Bedeutung, welcher im Optimalfall zu einem wünschenswerten ROI beiträgt.

Welche Bildungswege gibt es für binäre Optionen?

Bildung ist also grundsätzlich durch weitgefächerte Fortbildungsangebote möglich. Private Bildungsmöglichkeiten existieren für Amateure in Mengen, denn hier werden vollständige Bildungspakete dank einem durchdachten Bildungssystem günstig verkauft. Dazu gehören bei Einsteigern auch staatlich anerkannte Ausbildungsmöglichkeiten.
Kurzzeitige Kurse werden für die Grundausbildung z.B. in Form eines Blockunterrichts ebenso angeboten. Ob bei den Lernenden eine Schulung mit Trainer für mehrere Personen in Betracht gezogen wird oder ob er lieber ein Lehrgang mit persönlicher Betreuung für nur eine Person wählt, entscheidet er nach Geschmack.
Ausländische Schulungsangebote mögen ebenfalls interessant sein, wenn die Sprachkenntnisse stimmen. Solche Veranstaltungen vermitteln während der Weiterbildung des Traders außerdem vielfältige Kenntnisse zum Handel im Ausland. Einen guten Trading-Kurs kann jeder Neueinsteiger erfreulicherweise auch als Einzeltraining buchen, denn gerade für den Start sind diese Seminare besonders nützlich.

In preiswerten Kursen lernt der Neuling Theorie und Praxis zur gleichen Zeit. Welche Produkte es neben digitalen Optionen am Finanzmarkt sonst noch gibt, sollte im Laufe der Brokerausbildung selbstverständlich vorgestellt werden. Das Handeln mit Binäroptionen lernenOb eine einfache Präsentation im Studium in Frage kommt oder ob die Universität sogar ein Educational Program anbietet, obliegt natürlich der Entscheidung des Bildungsträgers. In diesen Unterrichtseinheiten sollten aber immer theoretische sowie praktische Aspekte angesprochen werden, um möglichst realitätsnah zu lernen.
Jede Tradingausbildung muss mit rechnerischen Praxistipps angereichert sein, denn auch ein Praxisbeispiel über genaue Zahlen ist hilfreich. Wer studieren will, erfährt so alles Wissenswerte rund um das Trading und wird es in allen Facetten kennenlernen. Absolventen, die noch mehr erfahren wollen, dürfen sich nach diesem Event in Seminaren für Fortgeschrittene coachen lassen. Ein solches 1 Personen Coaching bietet sich ebenso an, wie das alternative Mentoring, um Erfahrungen mit Fachleuten beim Einstieg in binäre Optionen auszutauschen.

Inwiefern wird das erworbene Börsenwissen geprüft?

Oftmals soll das geschulte Wissen des Seminarteilnehmers am Ende eines Lehrgangs durch Tests abgefragt werden, um eine Zertifizierung zu erhalten. Der Lehrgangsteilnehmer muss sich dann zur Abschlussprüfung anmelden, denn reine Erfahrungswerte reichen oft nicht aus um sich am Arbeitsmarkt auf die Bewährungsprobe zu stellen.
Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Prüfung, erhält der Absolvent entsprechende Nachweise. Dies können private Zertifikate sein, halbstaatliche Abschlüsse oder ein mit der Doktorarbeit gekoppelter Bachelor, welcher aus dem Absolvent einen Dr. macht. Ein Organizer hilft der heranwachsenden Elite, die behandelten Module in jeder Klausur zu bestehen.

Wer bietet Kurse für binäre Optionen an?

Gut organisierte Veranstalter für Tradingkurse sind zwar vielfältig, doch Insider werden wahrscheinlich bloß ein paar Schulungsanbieter von ihnen wärmstens empfehlen. Gewöhnlich ergänzen Traderschulen ihr Angebot mit einem meisterhaften Gastredner, aber auch bei Onlineberichten kommt ein solcher Gastkommentator zum Einsatz. Er ist eine wertvolle Ergänzung zum eigentlichen Lehrer vor Ort, welcher den Lehrlingen unter Umständen sonst nur theoretisches Wissen beibringt.
Doch selbst bei erfahrenen Lehrern, die über ihren Beruf viele Jahre praktisches Wissen gesammelt haben, wird ein zusätzlicher Mentor hilfreich sein, denn er unterstützt seine Schüler tatkräftig beim Start in die Berufspraxis. Der Unterricht allein kann somit durch den Leiter eines binären Optionen Brokers oder von einem bewanderten Sprecher des Unternehmens erweitert werden. Ein solcher Referent gewährt in der Regel tiefe Einblicke hinter die Kulissen. Sogar den Professor sehen Referenten für Binärbroker als sehr gefragt an, welcher aber leider schwer zu finden ist.

Wie viel kostet die Tradingausbildung?

Die Kosten für die Unterkunft und Schulungsgebühren während einer Ausbildung zum Trader hängen vom Inhalt des Angebots ab. Nach unserer Recherche beginnen diese bei 890 EUR und enden bei 13.000 EUR oder mehr. Seminarteilnehmer sollten sich vor dem Buchen über das vorgeschriebene Mindestalter informieren, denn oft müssen Auszubildende mindestens 18 Jahre alt sein.

Wann finden diese Kurse gewöhnlich statt und wie lange dauern sie?

Viele Tradingseminare hiervon laufen meist am Wochenende, alternativ im Blockunterricht oder in Vollzeit über mehrere Monate.

Wo werden die Kurse angeboten?

Lehrgänge zum Traden finden manchmal an der staatlichen Universität sowie an einer privaten Akademie statt. Ein Ausbildungszentrum kann dagegen auf Schulen setzen, die überwiegend Finanzfragen behandeln. Im internationalen Umfeld kommt ein Education-Center in Kombination mit einem Bootcamp in Frage. Eine staatliche Ausbildung wird gerne bevorzugt, bei der die Location z.B. im deutschsprachigen Raum in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz gewählt wird. Der Schulungsort ist dann oft nicht zu weit von dem bisherigen Wohnort des Studierenden entfernt.

Praktische Tipps und praxisorientierte Inhalte sollte es in der Trading-Schule geben, damit die Praxis nicht zu kurz kommt. Manche Veranstaltungsorte empfehlen über ihr allgemeines Bildungszentrum, dass die zusätzliche Arbeit in Peergroups Sinn macht. Dank einem Webinar ist der Einstieg noch vor dem Kursbeginn möglich, denn sie erlauben die Prüfung nach der geleisteten Teilnahme dieser Webinar-Termine von Zuhause aus. Ein Brokerwebinar wird demnach online belegt, somit können Studierende es von ihrer Heimat aus belegen. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Workshop kann ein solches Onlineseminar nicht nur ein zeitlicher, sondern auch finanzieller Vorteil sein.
Ein Live-Seminar vor Ort mag für die Studenten interessant erscheinen, doch Brokerwebinare bieten den Webinarteilnehmern dagegen häufig mehr zeitliche Flexibilität.

Welche Alternativen gibt es zum Seminar für Binäroptionen?

Natürlich denken Trader unter anderem an weitere kostengünstige Wahlmöglichkeiten zum klassischen Tradingseminar. Alternative Lernmittel setzen zwar hauptsächlich auf die klassische Theorie, bloß wird nicht jeder Lernende alle praktischen Grundlagen durch das Lehrmaterial begreifen. Wenn dieses Lernmaterial aber perfekt durchdacht ist, fungieren diese Theorien als nützliche Lernhilfen, denn kombiniert mit einer strategischen Anleitung, sind sie hervorragend geeignet, um sich einen ersten Überblick zu binären Trades zu verschaffen.
Ein gut gemachter Ratgeber kann aus einem Ebook bestehen, welcher sich von einem Ebookverkäufer erwerben lässt. Und schließlich existieren sogar historische Bücher über das Trading, die aufzeigen, dass sich viele Ereignisse an der Börse wiederholen. Ob es wirklich ein bestes Buch über dieses Thema gibt, liegt durchaus in der Erwartungshaltung des Lesers. Aus Fachbüchern dürfte er leider nicht ganz so viel entnehmen wie aus der Praxis, da hier auch Emotionen eine große Rolle spielen. Trotzdem ist Fachliteratur sehr gut für den Anfang geeignet! Zur Literatur zählen zum Beispiel Strategiebücher, die den Leser unterstützen, seine perfekte Tradingstrategie zu finden. Parallel zum Praxisbuch dürfte es sich anbieten, zusätzlich ein Übungsbuch zu kaufen, womit das angeeignete Börsenwissen mit einem dazugehörenden Lösungsbuch überprüft wird.

Welche Lektüre lesenswert ist, hängt nicht nur vom Ziel des Lesers ab, sondern auch von der Art seines Lernverhaltens. Mit einem verständlichen Video kann das Buch des Traders ergänzt werden. Trading-SeminarEin Podcast ist eher kurz und dient als Einstieg, wobei ein unterstützendes Lernvideo vergleichsweise meistens mehr Inhalt bietet, da es sich hierbei oft um einen längeren Film handelt. Kostenlose Lernvideos über binäre Optionen von Online-Brokern, sind zwar häufig auf deren Webseite zu finden, aber unabhängig davon, ob sich der Teilnehmer zu einem Videokurs in live überzeugen lässt oder sich für ein mitgeschnittenes Videotutorial entscheidet, muss immer klar sein, dass erstklassige Videos und selbst die beste Videoanleitung nicht die Praxis mit all ihren unvorhersehbaren Ereignissen ersetzen können. Natürlich bieten gut strukturierte Videoanleitungen aus einem Shop oder ein Tutorial auf Youtube einen soliden Do-it-yourself Guide zum Einstieg. Vor allem sind diese Werke als Quickguide ideal um daraus ein persönliches Lexikon zu erstellen.

Unterwegs kommt der Leitfaden zum Trading als Hörbuch mit Übersetzung auf Deutsch in Frage. Ein Glossar eignet sich als wichtige Nachschlagequelle für wirtschaftliche Begriffe, sollte dennoch die eine oder andere Definition ungenügend sein, helfen Suchmaschinen garantiert weiter. Stellt ein binärer Optionen Broker dazu noch eine ausführliche FAQ zur Verfügung, dann kann das Traden schon bald losgehen. Reicht dies dem Trader nicht, ist es eine Überlegung wert, sich die beste Lernsoftware am Markt per Download zu beschaffen. Ein aufwändig programmiertes Script erleichtert den Anfang beim Trainieren.

Wie sollten sich Trader ihr Wissen aneignen?

Insgesamt mögen die Grundkenntnisse ausführlich aufbereitet sein und verständlich unterrichtet werden, denn wenn diese leicht erklärt sind, begreifen auch unerfahrene Leser schwierige Manuskripte besser. Wie der Handel mit binären Optionen funktioniert, ist keinesfalls die einfachste Thematik, deshalb ist es empfehlenswert, Step by Step einzusteigen. Was als wissenswert gilt, muss möglichst auf einfachste Weise erläutert werden, hierzu bietet sich für den Anfang ein How To an. Hilfreich ist außerdem das softwarebasierte Training mit interaktiven Übungen.
Eine weitere Hilfe beim erstmaligen Einstieg, ergibt sich durch eine praktische Übung über ein risikofreies Demokonto, um die Funktion des Brokers zu überblicken.

Wer die Funktionsweise von digitalen Optionen langsam aber sicher während dem Herantasten versteht, begreift allmählich auch praktische Beispiele besser. Ein Börsenspiel dient als komplexes Beispiel, was den Trader während dem realitätsnahen Üben unterstützen mag, doch weil hier nur Spielgeld verwendet wird, fehlt das emotionale Handeln. Beim Spiel mit dem Demokonto, kann der Lernende binäre Trades simulieren und gleichzeitig das Anlegen von Kapital durch viel Geduld trainieren. Ein Azubi soll dabei logischerweise selbst nachdenken, damit er den Stoff verinnerlicht. Dieser Lernstoff wird Inhalte gründlich erklären sowie unverständliche Zusammenhänge erläutern. Erst wenn angehende Trader beginnen, selbständig zu denken, hilft es, wenn ihnen hilfsbereite Experten wichtige Tipps aus der Praxis verraten.
Nur so ist das spannende Thema leichter zu verstehen. Hat der Spekulant einmal verstanden, wie binäres Handeln funktioniert, könnte dieser Kursteilnehmer schon fast einsteigen. Dann wird sein Lernwille hoffentlich belohnt werden. Falls die Lernergebnisse gut sind und das neue Genie seine Lernfähigkeit legal unter Beweis stellen möchte, ist es an der Zeit, den OTC-Handel zu starten.

Was für Karrierechancen ermöglicht eine Traderausbildung?

Dieser Berufszweig bietet an der Börse viele Perspektiven, denn dort kann der Ausgebildete seine Tradingkarriere wie ein Profi-Trader beginnen. Alle Profis setzen dazu in ihrem Job gerne auf ihre eigene entwickelte Markttechnik. Einige Erfolgsgeschichten der Markttechniker sind in ihrem Hauptberuf teilweise legendär, wenn sie als Fortgeschrittene die nötigen Skills zum Reichtum mitbringen.

Warum ist die Ausbildung zum hauptberuflichen Trader so umfangreich?

Die Schulungsunterlagen im Spekulationsgeschäft sind inhaltsreich, denn hier muss der Trader eine weitreichende Themenübersicht für sich gewinnen, seine Fähigkeiten stark ausbauen und Kniffe im Prinzip selbstsicher ausführen. Er strebt es an, sich diese Finanztermingeschäftsfähigkeit anzueignen, ohne dabei andere austricksen zu wollen. Es ist nötig, auch in hohen Stresssituationen die erfolgreichen Techniken aus dem Effeff zu beherrschen.

Wer Fachwissen erlernen möchte um die erworbenen Fachkenntnisse beim Handeln mit binären Optionen erfolgreich anzuwenden, wird noch erfolgreicher um Fehlentscheidungen zu vermeiden. Haben Trader aus ihrem früheren Fehler gelernt, werden sie Handelsentscheidungen fundiert treffen sowie schnelle Kaufentscheidungen genau überdenken. Ihr nahezu unbezahlbares Know-how ist für ihren Tradingerfolg maßgeblich. Sie können dieses Wissen klüger anwenden als Laien, wodurch sie leichter ohne Risiko handeln wollen. Richtig traden erfordert laut einer Studie Sachverstand und nicht nur die Anweisung von einem bunten Börsenprospekt.

Natürlich können intelligente Handelsroboter entscheidende Handelssignale erkennen, doch falls Anleger eher ein eigenes Handelssystem bevorzugen, müssen sie Programmieren lernen, um so etwas zu entwickeln. Vielleicht konzipiert er sogar mehrere Handelssysteme für unterschiedliche Situationen, die ihn steinreich machen. Das Wetten sollte mit einem durchdachten System erfolgen, damit er seinen Gewinn maximieren kann, selbst wenn der Trader mobil arbeitet. Diese vielseitige Ausbildung soll deshalb auch die technische Strategie zum Traden beleuchten. Ausbildung zum TraderWie ich richtig mit binären Optionen handle, erlerne ich als Anfänger unter anderem durch das Praktische. Man wird sich dabei Fragen stellen, wie man am besten binäre Optionen handelt um ansprechende Gewinne zu erzielen, denn wer als Amateur tradet, weiß überhaupt nicht, was ich bei binären Optionen beachten muss.
Damit wichtige Handelsstrategien aufgehen, empfehlen wir Spekulanten unbedingt, nicht nur aus der Praxis zu lernen.
Vielleicht bietet sich für den Anfang auch ein High-Speed-Trading, an weil dies laut diversen Expertenmeinungen aussichtsreicher sein kann. Die ideenreichen Orderstrategien sind hierbei auf den schnellen Kauf von digitalen Optionen ausgerichtet. Für effektive Lösungen ist dann bei diesen Handelsarten eine zielgerichtete Vorgehensweise erforderlich.
Der Trader muss die Handelsregeln ebenso beim Verkauf beherrschen und seine Taktik daran ausrichten. Möglicherweise mag ihm der Commodity-Channel-Index (CCI) hierfür als nützlich erscheinen, wobei die Verankerungsheuristik für Theoretiker genauso hilfreich ist, denn sie ergänzt Begriffe wie Call, Put und Vorhersagen recht effektiv.

Ausgereifte Analysemethoden helfen Tradern dabei, Trends erkennen zu können. Natürlich gehört es ferner dazu mittels Analysefähigkeiten einen allgemeinen Trend zu erfassen und die beste Handelszeit zu identifizieren, wenn der Neuling das Daytrading verstehen will. Er muss außerdem den Ausführungskurs korrekt interpretieren, damit die erwartete Kursentwicklung eintrifft. Im besten Fall ist das Thema Behavioral ein Teil der praktischen Ausbildung. Wissen müssen alle Händler jedoch, dass es die erfolgreichste Theorie nicht gibt, denn nicht nur die profitable Taktik ist vom Erfolg abhängig, sondern ebenso die teils unvorhersehbaren Marktumstände. Selbst die sicherste, effektivste Handelsmethode kann vom launenhaften Börsenmarkt beeinflusst werden. Auch wenn die zuverlässigste Hypothese kaum existiert, um schnell und sicher reich zu werden, wählen Binärhändler gewiss ihre beliebteste Variante. Diese bergen dennoch Gefahren, was zu Verlusten führen könnte. Für manche gehören sie unweigerlich zur Kritik, sogar wenn sie seriös ist.

Sobald der angehende Trader herausfinden konnte, wo ich binäre Optionen kaufen kann und was für Orderarten reguliert gehandelt werden, wird es vielleicht langsam Zeit für den Praxisbeginn, sofern die Risiken des Tradens klar sind. Welche Arten der Rohstoffe und Devisen wie z.B. USD getradet werden, zudem welche CFD im Portfolio der Brokerage enthalten sind, hängt eventuell unter anderem davon ab, wie ein Broker an der Wallstreet aktiv ist. Natürlich kommen viele andere Produkte in Betracht, denn die Wahl ist daran ausgerichtet, an welchen Börsen der Onlinebroker handelt. Unzählige Rechenbeispiele mit Hilfe einer Formel, helfen Trades besser zu verstehen.
Schließlich erklärt ein Kurs auch als Aufgabe, seit wann es Trading gibt. Der Unterschied zwischen Forex Trading, Spreadbetting CFDs, Futures (Terminkontrakte), Penny Stocks, Vanilla und binären Optionen muss in der Day Trading Ausbildung behandelt werden. Jede einzelne Frage soll ein Dozent im Unterricht fundiert zu Aktienoptionen beantworten können.

Wie lauten die 10 Grundregeln beim Traden?

Hochmotivierte Einsteiger suchen weitaus mehr als nur einfache Basisregeln zum Traden mit Binäroptionen, denn besonders außergewöhnliche Anfängertipps und Tricks sind unter angehenden Investoren, die ihr Kapital anlegen möchten, sehr begehrt, nachdem sie sich 10 goldene Regeln eingeprägt haben.
Jeden wertvollen Tipp zur Geldanlage von Finanzexperten nimmt er gerne mit Begeisterung an, dennoch muss er darüber informiert sein, dass heute nicht mehr jedwede Börsenweisheit stimmt. Der Trick mit dem hohen Gewinn ist selbstverständlich möglich, setzt jedoch vom Trader viel Geschicklichkeit voraus. Hierzu möchte er sich neben fundiertem Finanzwissen auch die relevanten Wissensgrundlagen für binäre Optionen erarbeiten. Er soll seine bestehenden Wissenslücken herausfinden, damit er sie möglichst schließen kann. Über dieses Marktwissen lassen sich zuvor scheinbar unlösbare Zusammenhänge leichter klären. Letztendlich dient jede andere Erklärung als Einführung in den Grundbegriff „Trading“.

Durch hartes Training sollen all diese Grundlagen vermittelt werden, woraus dann ein umfassendes Grundlagenwissen entsteht. Mit diesem Grundwissen, das idealerweise aus allen wichtigen Grundregeln besteht, könnte der Handelsstart beginnen. Ein Grundverständnis zu den Basics muss für eine ertragreiche Basis unbedingt geschaffen werden, denn ohne Basiswissen an der Börse und strategische Kenntnisse, können Trader aus ihren fehlenden Kenntnissen über die Finanzwelt kein Kapital schlagen.


Staatlich regulierte Binäre Optionen Broker Plattform (BaFin und/oder CySEC):

Demo-Konto - jetzt testen

eBook - Grundlagen

E-Book - Profis - Download

Besser als ein Live Seminar Online? - Deutsch

Handelssignale von einem Pro-Trader

aktuelle Wettbewerbe

Account-Login (Registrierung)

Qualifizierter und regulierter amtlicher Handel gemäß Börsengesetz vom Börsen-Markt.