Binäre Optionen Strategie für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis

Demo-Konto - jetzt testen

eBook - Grundlagen

E-Book - Profis - Download

Besser wie ein Live Seminar Online? - Deutsch

Handelssignale wie ein Pro-Trader lernen

aktuelle Wettbewerbe

Account-Login (Registrierung)

Demo-Konto - jetzt testen


Account-Login (Registrierung)


E-Book - Deutsch - Download


Besser wie ein Live Seminar Online?

Wie lautet die beste Strategie für binäre Optionen?

Im Binärhandel gibt es unterschiedlichste Strategien, wobei die perfekte Taktik für einen Trader nicht wirklich existiert, um damit investiertes Geld von beispielsweise 10 – 20% des Gesamtvermögens, langfristig in deutlich mehr Kapital zu vermehren. Unsere Empfehlung ist dennoch, dass sich ambitionierte Anleger nur auf wenige Handelsstrategien hinsichtlich Binäroptionen konzentrieren sollten, denn ausschließlich so, kann der binäre Händler per digitaler Option, leichter auf eine Kursentwicklung wetten.

Interessierte Kapitalanleger, welche erst anfangen mit einer binären Option zu traden, empfehlen wir vorerst ohne Einsatz von Grundkapital auf motivierende Entwicklungen zu spekulieren, da ein unerfahrener Käufer auch bei kurzfristigen Geldanlagen anfangs leichtsinnig Geld verbrennt. Strategien für binäre OptionenNachdem er einige Zeit interessante Kurse in seiner Watchlist beobachtet hat, auf die er normalerweise gewettet hätte und beim prognostizierten Kursverlauf oft richtig lag, kann er sein dafür angespartes Geld investieren. Dieser wird bei binären Optionen allerdings keine einzelne Aktienanteile kaufen sowie verkaufen, sondern wettet lediglich per Put oder Call auf einen Kurs. Der Spekulant nimmt demzufolge nicht direkt am Börsengeschehen teil. Er muss sich vor der Durchführung einer Order, die mittels digitaler Transaktion ausgelöst wird, eingehend mit dem entsprechenden Basiswert beschäftigen, auf die er seine risikoreiche Spekulation plant.

Sobald er das teils emotionale Handeln selbst erlebt, möchte der Trader wohl entscheiden, ob er sich doch besser auf eine andere gemäßigte Anlageform konzentrieren soll oder ob diese Art von Investition genau das richtige für ihn ist. Dabei ist stets zu beachten, dass es eine sichere Kapitalanlage eher selten gibt, denn jede Investitionsform ist generell mit Risiken verbunden, wenn teilweise auch nur minimal.

Beim Trading mit binären Optionen ist ein hoher Profit von mehr als 84 Prozent möglich, sofern Spekulanten auf den richtigen Kursverlauf setzen. Sobald geübte Investoren ihre Investments im großen Stil anlegen erreichen sie im besten Fall wahnsinnige Profite. Weil der binäre Handel außer Vorteile ebenso finanzielle Nachteile mit sich bringen könnte, raten wir, jeden Trade auf ein gesundes Maß zu limitieren. Wer mit einer einzigen Strategie handelt, fühlt sich meist sicher, dennoch ist keineswegs garantiert dass er auf lange Sicht hieraus einen guten Gewinn erzielt.

Besonders Anfänger suchen ihre beste Strategie bezüglich des Handelns mit binären Optionen, damit Ihr erhoffter Plan zum Reichtum aufgehen kann. Dazu gibt es mehrere strategische Vorgehensweisen und automatisierte Systeme, die sinnvoll sein können, wobei nicht jedes favorisierte Geschäftsmodell als relativ zuverlässige Möglichkeit angesehen wird, weil diese trotz für zahlreiche Trader vielversprechende Markttechnik, keinesfalls immer den gewetteten Zielkurs erreicht.
Jede neuartige Handelsart braucht normalerweise eine veränderte Anlagestrategie, die von Profis entwickelt wird und sich in die Hauptstrategien unzähliger Trading-Experten einreiht. Manche Arten zahlreicher Techniken, die eine Risikominimierung gewährleisten möchten, sind bei binären Handelsarten, welche auf eine Kursrichtung der Wertpapiere wetten, nur für erfahrene Händler geeignet. Durch umfangreiche Handelsstrategien werden vereinzelt neue Taktiken entdeckt, die den bisherigen Tradingmethoden für risikoreiche Anleger in nichts nachstehen.
Manche anfängliche Taktik erfolgreicher Trader, zeichnet sich später als eine ausgewiesene Tradingstrategie für den Derivatehandel aus, die bei unerwarteten Kursschwankungen, welche zu starken Kursausschlägen nach oben oder zur plötzlichen Kursbewegung nach unten verlaufen, allenfalls begrenzt anwendbar ist. Ob sichere Vorhersagen wirklich zutreffen, die durch Formeln berechnet wurden, hängt natürlich unter anderem von dem am Markt herrschenden Sentiment ab.

Eine Prognose die für steigende Kurse spricht, kann dank einer ausführlichen Bewertung durch eine ausgereifte mathematische Strategie tatsächlich eintreffen. Schlagartige Änderungen bei Kursrichtungen können jedoch nicht immer über eine nahezu risikolose Berechnung hervorgesehen werden, auch wenn umfangreiche Analysen durch eine professionelle Wahrscheinlichkeitsberechnung am Börsenmarkt noch so zuversichtliche Vorhersagen an den Tag legen mögen. Demzufolge könnte es genauso für Profis nützlich sein, ihren Hebel zu verlängern, sobald sie den aktuellen Wert berechnen und ihn im Anschluss strategisch anwenden.

Bei einem vorzeitigen Rückkauf findet man fortlaufend einen Gewinner, entweder ist dies der Broker oder der Spekulant, welcher sich über seinen erhofften ROI freut. Eine kontinuierliche Gewinnmaximierung ist zwar realisierbar, nur ist es fraglich ob jeder Anleger sie durch eine über ihn entwickelte Gewinnstrategie erreichen kann oder er lediglich von einer sicheren Erfolgsstrategie aus Tradingbüchern profitieren könnte, muss die Entwicklung der Börsenkurse zeigen. Für erfolgreich wird sich ein Binärhändler beim Traden erst halten, wenn er regelmäßig Profit mit seiner Tradingstrategie nachweist, denn einige blenden ihre Spekulationsverluste aus, was allerdings menschlich ist.
Erfolgreiche Strategien sind nicht allein in Strategiebüchern in großer Zahl zu finden, sondern auch Online. Trader sollten jedoch im Hinterkopf behalten, dass es die erfolgreichste und effektivste Strategie wohl kaum existiert um absolut zuverlässige Prognosen zu erhalten. Bei binären Händlern kursieren natürlich beliebteste Taktiken, welche als recht zuverlässigste Wahl angesehen werden, doch ist es nie einfach unter den hunderten von Möglichkeiten die richtige Strategie für jeden Basiswert zu wählen.
Die von Tradern propagierte beste Trading Strategie mag bei mehreren OTC-Derivaten aufgehen, dennoch gelingen die besten Trading Strategien beim Handel mit einzelnen Assets nicht immer, auch wenn gute Spekulanten damit überwiegend verlässliche Gewinne erwirtschaften möchten. Viele Börsianer empfehlen eher in der vertrauten Umgebung auf spezielle digitale Optionen zu setzen, so können Einsteiger hoffentlich optimal gewinnen.

Möchte ein Beginner nie verlieren, wird er schnell merken, dass das keineswegs funktionieren kann, denn selbst ein erfahrener Trader weiß, dass dieser Wunsch genauso bei ihm mitnichten funktioniert. Was für Einstiegsstrategien leichter zu erklären sind, hängt außerdem vom Verständnis des Traders ab und ist individuell zu testen, wobei jede Vorgehensweise unterschiedlich profitabel ausfallen kann. Eine einfachste Strategie, die andauernde Spekulationsgewinne verspricht, gibt es definitiv nicht!

Grundsätzlich besagt die Börsenpsychologie, dass einfache Verhaltensregeln aus der humanistischen Psychologie, die über das Money Management hinausgeht, schon zu besseren Erfolgschancen führen dürften. Es könnte als Trick hilfreich erscheinen, sich auf sein emotionales Bauchgefühl zu verlassen. Sofern der Anfänger ein solches Gefühl entwickeln möchte, ob ihn jemand überlisten will, braucht es allerdings entsprechende Erfahrungswerte. Beim Roulette dagegen muss der Spieler sich getrost auf sein Glück verlassen.
Als Alternative kommt ein Robot in Frage, welcher dem Trader per automatisierter Software Vorschläge macht, bei binären Optionen auf Put oder Call zu wetten. Sie analysiert eingehende Handelssignale und misst gleichzeitig die Performance dieser Signale. Solche Dienste sind oft gratis, sie berücksichtigen zum Teil unter anderem ihre Konversionsarbitrage und arrondieren kleine Differenzen.

Warum investieren Trader in unterschiedliche Optionslaufzeiten?

Anleger können ihre Wette in verschiedene Restlaufzeiten platzieren, doch auch hier existiert unserer Ansicht nach zwar keine ideale Zeitspanne, dennoch nehmen viele Trader eher eine sehr kurzfristige Laufzeit. Beste Zeiten sind an der Börse unserer Meinung nach morgens und mittags, denn am Nachmittag werden gewöhnlich weniger Orders ausgeführt. Schlägt die gewählte Optionslaufzeit eines Spekulationsgeschäfts fehl, will der Kapitalanleger gegebenenfalls ein optimales Zeitfenster finden.
Eine Optionsfrist ist bei Binäroptionen ebenso zu beachten. Denn ein gesetzter Fälligkeitsmonat ist genauso wie die für einige Tradingprofis erfolgversprechende und riskante Contrary Opinion von der Ausübungsart abhängig. Sie geht mit der Anlagepolitik des Händlers einher. Nur Attentismus sollten Anleger vermeiden.

Welche Gründe sprechen für oder gegen die nachfolgenden Laufzeiten von Binäroptionen?

Letztlich mögen unzählige Argumente für eine unterschiedliche Laufzeit sprechen, nichtsdestotrotz meinen etliche Trader jedoch, dass durch die Kürze des Zeitraums ihre Sicherheit und Kalkulierbarkeit steigt. Deshalb kann eine kurze Optionsdauer von 1 Stunde eventuell ein besseres Ergebnis erzielen als längere Strategien von 2 Stunden, welche weit über ihre 60 Minuten hinausgehen.

Bei der noch längeren Börsentaktik von 4 Stunden soll die Erfolgsrate laut Meinung diverser Tradingexperten sinken. Zahlreiche Spekulanten schwören auf eine Tradedauer von 1 Minute oder besser 2 Minuten, die mit ganzen 120 Sekunden einhergehen. Andere Kapitalanleger setzen wiederrum auf ihre etwas längere 10 Minuten Strategie, welche schon so manchen Investor zu einem attraktiven Profit verholfen hat. Einige Profitrader empfehlen dagegen eine kurzfristige 15 Minuten Strategie, die ein aussagekräftiges Ergebnis liefern möchte. Beim Handel mit Binäroptionen gibt es unterschiedliche LaufzeitenBeim 15 Minuten Trading führt der Spekulant alle 15 Min. eine Prüfung im System des Brokers durch. Doch auch bei einem Handelszeitraum von 30 Min. sind angeblich gute Gewinne machbar, sofern aus der resultierenden 30 Minuten Strategie langfristig Erträge abgeworfen werden.
Ebenso kann dank dem 5 Dezimal 60 Sekunden System ein hoher ROI eintreten, sogar wenn dieses für Neueinsteiger auf den ersten Blick etwas komplizierter aussehen mag. Bei der sehr kurzen 5 Minuten Trading Strategie, suchen Trader über die technische Analyse von 5 Minuten Charts ihre Erklärung, warum der Kurs steigen oder fallen könnte. Laut Aussagen von gewissen Börsenexperten, lassen sich erste Erfolge mit schnellen 5 Minuten Turbo Trades erzielen und dank der .5 Decimal Base sehr leicht ausrechnen.

Ob kundige Spekulanten 300 Sekunden bevorzugen oder vielleicht nur 15 Sekunden als eine vielversprechende Methode ansehen, sei mal dahingestellt, denn auch eine 30 Sekunden Strategie mit kurzer Fälligkeit, soll schon so manchen Trader zu mehr Kapital verholfen haben. Ein gewählter Takt von 30 Sekunden für Turbooptionen, zählt wie auch weitere Sekunden-Trades, zum High Frequency Trading, das mit sehr hoher Häufigkeit ausgeführt wird.
Beim Tagesgeschäft über 24 Stunden ist möglicherweise nur 1 Trade pro Tag machbar, diese Tradingstrategie wird als Intraday-Handel bezeichnet. Sie bietet andere Möglichkeiten beim Handel mit binären Optionen als eine Wochen-Taktik mit längerer Laufzeit.

Wann ist die beste Zeit, um erfolgreich zu traden?

Zur welchen Stunde die Handelszeit für das Trading optimal ist, hängt teilweise vom erhofften Ziel des Börsenkurses ab. Ihre beste Tageszeit wählen Profis individuell, genauso wie die beste Uhrzeit für den Einstiegszeitpunkt, um das perfekte Timing bestmöglich zu erreichen.

Auf die Frage, wann Trader bei einer digitalen Option einsteigen könnten, gibt es für uns nur eine Antwort: Jederzeit. Ob Nachts, am freien Wochenende, freitags vor dem Wochenende, am ruhigen Samstag oder Sonntag, und sogar regelmäßig samstags. Stets darf auch eine saisonale Strategie für einzelne Binäroptionen in Erwägung gezogen werden.

Was bedeutet Hedging?

Während des Suchens nach der idealen Strategie für digitale Optionen, stoßen Trader oft auf das relativ bewährte Hedging. Die absichernde Handelsstrategie zählt zum Risikomanagement und soll zur besseren Risikoverteilung beitragen. Wenn eine Absicherungsstrategie nötig ist um nur ein limitiertes Risiko einzugehen, muss sich der Anleger beim Riskmanagement genau überlegen, wie er während der Verlustabsicherung vorgeht.
Eine sicherste Strategie existiert bei riskanten Spekulationen zwar bedingt, doch wird sie für Anfänger schwer nachvollziehbar sein. Demzufolge gibt es sichere Hedging Strategien für Neulinge kaum. Statisches Hedging wird für viele Börsenprofis ebenso zur Anwendung kommen, wie das entgegengerichtete Reverse-Hedge.

Die Delta Formel, welche unter dem Namen Delta Hedging bekannt ist, kann mit der Delta Put Option zum Gewinn führen, falls der Anleger exakt weiß, inwiefern er sie anzuwenden hat. Wie sicher es ist, wenn Binärtrader das investierte Geld über ein Zwillingskonto absichern möchten, sofern Techniken wie die Kelly-Formel, der Bankroll oder eine Zero Risk High Profit Strategie im Extremfall versagen könnten, zeigt der Markt.
Ohne vorher ein akzeptables Spekulationsrisiko zu ermitteln, könnte potenzielle Verluste erhöhen, denn völlig risikolos mittels eingesetztem Protective-Put auf den geschätzten und erwarteten Bankvorteil (House Edge) setzen zu können, mag in keinem Einzelfall möglich sein.
Die fixe Absicherung kann durch eine kalkulierbare Hedge Ratio erzielt werden, wobei eine ebenso schätzbare Delta-Absicherung für mehr Bewegungsspielraum sowie ein reines Delta-Hedging sorgt. Die dynamische Absicherung kommt gemeinsam mit einem Absicherungsgeschäft als Sicherheitsleistung für eine gewünschte Margin in Frage.

Wo finden Trader weitere Strategien für binäre Optionen?

Ganz ohne Risiko funktionieren Trades grundsätzlich nicht, doch perfekte Börsenstrategien findet der interessierte Börsenhändler in seiner Lektüre. In einem ausgearbeiteten Strategiebuch inklusive Anleitung wird dem Leser genau erklärt, wie er bei seinen Binärtrades vorgehen soll. In einer anerkannten Tradinglektüre aus dem Buchladen, könnte vielleicht sogar mehr Wissen stecken als in einem Ebook, das per Download in Deutsch zur Verfügung steht. Absolut klassische Bücher können allerdings auch vereinzelt überholtes Lehrmaterial beinhalten.
Ein Buch kann für den Binäroptionen-Händler ein lohnenswerter Guide sein, welches aber häufig nicht kostenlos oder als PDF im Netz verfügbar ist. Als Grundlage dient außerdem ein Video, das alle Erfolgsfaktoren bewertet, um im besten Fall endlich mit Gewinn zu handeln. Insider-Tipps aus dem Club der Experten sind für Fortgeschrittene besonders interessant. Diese Börsenexperten wollen oft keineswegs nur in Büchern vertreten sein, sondern sie geben auch im Forum und in sozialen Netzwerken dank modernem Social Trading wertvolle Ratschläge aus ihrem Börsenalltag.

Gewöhnlich greifen Trader über die Online Hilfe von Finanzseiten angesammeltes Börsenwissen auf, die ihre Erfahrungen wachsen lässt. Viele Tricks und manches praktische Beispiel helfen Einsteigern unheimlich weiter, sofern sie großes Interesse am Traden zeigen. Wer genug theoretische Erfahrung hat, kann im Anschluss einen angesagten Binärbroker wählen, welcher unter anderem ein Demokonto bietet, das dem Newbie ein beispielhaftes Konto zum Lernen ermöglicht ohne dabei Echtgeld zu riskieren. Hier lernt er wie der Binärbroker insgesamt funktioniert und inwiefern seriöse binäre Optionen Broker mit mehrfacher Auszeichnung am Finanzmarkt arbeiten.
Wir sind davon überzeugt, dass dies eine gute Entscheidung für den Anfänger ist, denn nur so findet der Einsteiger unter den Online-Brokern seine optimale Wahl.

Auf wie viele Assetklassen sollte sich ein binärer Händler maximal spezialisieren?

Jeder Binärhändler sollte sich auf seine eigenen Assetklassen spezialisieren, damit er nicht den Überblick verliert. Welche Asset-Klassen für den Handel mit digitalen Optionen in der internationalen Börsenlandschaft in Betracht kommen, ist letztendlich von der Motivation des Anlegers abhängig. Welches Basisinstrument sich am Anfang als Ideal erweist, müssen Trader selbst festlegen.

Hat der Spekulant in einem gewissen Handelssegment Fuß gefasst, kann er sich schon bald zu den Fortgeschrittenen einreihen, die sich für die Asset Allocation interessieren, damit sie bessere Stückelungen für ihre Wertpapiere erreichen.
Der Basiswert auf dem Dax-Future ist ebenso brauchbar wie bei Devisen die EUR/USD Strategie und bei Aktien ihre Dow Jones Strategie. Möchten Spekulanten ihr Investment in den Wert von Edelmetallen wie Gold, Silber oder in Rohstoffen (z.B. Öl) stecken, wird er eventuell in angesagte Basiswerte investieren. Neben den renommierten Industrieaktien einer Optionsklasse, existieren auch potenzialstarke Blue Chips, die genauso lukrativ sein wollen wie z.B. asiatische Optionen.
Die MATIF (franz. Terminbörse) kann als Anlagetool ebenfalls gewählt werden wie der Contango, CRB-Index, die Effektenbörse sowie eine ganze Optionsserie und andersartige Backwardation. Damit Binärtrader absolut sicher gehen können, dass sie auf den richtigen Fonds wetten, ist die Suche nach der WKN oder ISN bei der Überprüfung hilfreich.

Inwiefern wollen Spekulanten die allgemeine Marktlage einschätzen?

Professionelle Anleger können die gesamte Finanzmarktlage deutlich besser abschätzen, da sie wissen wie gut ein ökonomischer Kalender Hinweise geben kann. Abgesehen vom Aktienchart, bewerten Börsianer unter anderem die Non Farm Payrolls (NFP), den Wirtschaftskalender, die Unternehmensdaten und behalten im selben Moment das Newstrading sowie das Event Trading im Auge.
Tradern muss generell klar sein, dass das Handeln mit Binäroptionen ohne Verluste, wenn vielleicht auch nur über geringe, langfristig fast unmöglich ist.

Weshalb legen Kapitalanleger großen Wert auf Chartanalysen?

Tradingprofis richten bei allen Börsenarten ihren Blick auf die Börsencharts, denn mit ihrer Hilfe beurteilen sie, wann es zu Kerzen in der Kursentwicklung kommen könnte und ob eine Reaktion bei einem Pip sinnvoll ist, wenn Bid und Ask aus dem Gleichgewicht geraten. Falls harmonische Kursbewegungen auf die obere Grenze hindeuten, kann der spannende CBOE Volatility Index (VIX) zusammen mit dem Volatilitätsindex greifen.

Wie funktioniert die Trendlinien-Strategie um potentielle Trends zu analysieren?

Auch die althergebrachte Trendlinien-Taktik will von dem Anleger unbedingt beherrscht werden. Varianten wie die Trend Line Strategie, welche über das längerfristige Trend Monitoring beobachtet wird, könnte durch die effektive Bewertung der Trendfolge als Kauf- und Verkaufsstrategie zum Erfolg führen.
Die darauf aufbauende Trendfolgestrategie, die eine aussagekräftige Beurteilung des Aktienkurses liefern möchte, geben wichtige Anhaltspunkte hinsichtlich der Trend Trading Strategie. Dank einer Trendstrategie kann die Umkehr dieser Entwicklungen ermittelt werden.

Was sind die Bollinger Bänder?

Außerdem können Bollinger Bänder, die im englischen Sprachraum als Bollinger Bands (BB) angeführt werden, als Variante funktionieren.

Wie funktioniert Copytrading?

Für Einsteiger ist das Mirror Trading besonders interessant, denn als sogenannter Copytrader wird er bei dieser Taktik jede Order von einem professionellen Trader kopieren. Dank einer Copy versierter Transaktionen, wird er möglicherweise gute Gewinne umsetzen.

Unterdessen existieren viele weitere aggressive Investmentstrategien, welche der Profi im Lauf seiner Zeit kennenlernt und anwendet, jedoch weniger für Angsthasen geeignet sind. Der Hull Moving Average kann ebenso wie der EMA eine lukrative Handelsmethode sein um Profit zu erzielen.
Es sind unzählige Alternativen vorzufinden, denn die All or Nothing Methode oder sogar das Asset or Nothing kommen im Einzelfall ebenfalls in Frage. Daneben gibt es häufig gewählte Instrumente wie Call bzw. Put, die sich zu der Variante Call und Put gleichzeitig kombinieren lassen. Bearish oder BullishWeitreichende Spekulationsgewinne lassen sich bei gegebener Finanzmarktlage auch im besten Fall per Covered-Call-Strategie realisieren. Sie kann mit der Double Down Strategie, welche mit dem Double Knockout Ähnlichkeit hat, kombiniert werden. Vielleicht entscheidet sich der Trader lieber für die Double Profit Strategie (Fence Trading), die ihm wahrlich gigantische Erträge versprechen möchte.
Potenzielle Abweichungen ergeben sich über die Double Red Strategie, sie kann durch den Double Touch oder die Double Trade Strategie ergänzt werden. Wer auf hohe Gewinne setzt, wählt eventuell die Double Up Strategie.

Dank einer geschickten Kombination führt diese im Optimalfall dazu, dass Trader ihren Einsatz verdoppeln. Darüber hinaus könnten sie die Breakout Strategie benutzen, welche mit der vorgesehenen Breakout-Formel berechnet wird. Bei geeigneten Wertpapieren kommt auch die Anti-Martingale-Strategie in Erwägung, sie setzt auf den Martingale als Basis für die Beurteilung. Fast geheimnisvoll wird es, sobald der heilige Gral ins Spiel eingreift, denn ein heiliger Gral ist eine weitere Taktik, die sich für Erfahrene im besten Verlauf gut anwenden lässt. Aus der Zaunstrategie sollten Trader den Begriff „Zaun“ tatsächlich definieren und durchführen können.

Ob das End-of-Day-Trading für ihn in Betracht kommt, das alternativ als EOD Strategie bezeichnet wird, hängt sicher auch von seinem favorisierten Handelszeitpunkt ab. Überdies gibt es eine breite Vielfalt wie die Hütchentechnik, welche zum Erfolg führen könnte, wenn diese Hütchen richtig angewendet werden. Bei interessanter Marktaussicht bietet sich möglicherweise der Wechsel auf die Wechselstrategie an. Nach dem Ausübungspreis (Strike-Preis) ist vielleicht zu differenzieren, ob die Price Action-Methode wichtige Signale für den Binärhandel senden könnte. Für leidenschaftliche Mathematiker sowie Statistiker eignet sich unter anderem die Pivot Point-Strategie, die Einstiegspunkte als mathematische Pivot Punkte ermittelt.
Die ADX Strategie dürfte als Ergänzung dienen, welche einen High Return erstrebt, sie mag sich für risikobereite Anleger als Alternative anbieten die ein High Payout verfolgen. Darüber hinaus nimmt die Scalping Strategie ihren besonderen Stellenwert ein, sie kann beispielsweise mit der Forex Scalping-Combo Methode ergänzt werden. Unter dem Scalping System ist eine Variante zu verstehen, nach der der Scalper einen hohen Wert durch eine plötzliche Kursentwicklung abgreift. Dieser Kurswert wurde als Scalp benannt und ist für versierte Spekulanten geeignet.
Ganz ähnlich arbeitet der binäre Optionen Händler mit seiner High Probability Strategie, die im englischen Sprachraum auf einer der höchsten Wahrscheinlichkeitsverteilung abbestellt.

Spread-Theorien
Box-Spread
Butterfly-Spread
Ratio-Spread
Condor-Spread
Iron Condor Strategie
Call Spread
Bear-Spread
Time Spread

Zu den interessanten Abwandlungen gehört das Bull-Spread (Hausse Spread), welches auf die Entwicklung an den Börsen abstellen. Ein horizontaler Spread betrachtet den Verlauf des Kurses zur Seite, ein vertikaler Spread berücksichtigt dagegen eher die Entwicklung von oben nach unten. Vielleicht arbeitet der Trader auch ausgiebig mit dem Begriff „Synthetisch Long“ oder dem entsprechenden Tool „Synthetisch Short“.
Dazukommen kann der Ladder mit der erwarteten Stufenerhöhung. Motivierend kann darüber hinaus die Kombination mit den Support and Resistance Levels sein, die daher als Support and Resistance Strategie bezeichnet wird. Wenn erfahrene Händler bei gegebener Marktlage solche Effekte per Hebelwirkung aus dem Leverage-Effekt mit seiner Progression des eingesetzten Kapitals berücksichtigen und die Volatilitätsstrategie sinnvoll einsetzen, sind hohe Gewinne bei binären Optionen möglich.

Mindestens eine Strategie hiervon dürfte für Spekulanten ebenfalls Sinn machen
Buzzkill
Collar
Daily Rainbow
Divergenz
Early Closure
Fibonacci
Finite-Differenzen-Methode
Fishing Net
Fractal
Gamma
High-Low Strategie
High Yield

Für Anfänger bietet sich dagegen zur Minimierung von Verlusten die Stop-Loss-Strategie an. Ergänzt werden Varianten vom Gap-Trading, die sich aus dem Break Away Gap und dem Exhaustion Gap zusammensetzen. Statistiker unter den Tradern ergänzen diese spezifischen Methoden um den RSI Indikator oder MACD Indikator.
Hinzukommen kann der CCI mit den Operatoren aus der Stochastik. Solche theoretischen Kennzahlen können ihr bester Indikator sein. Binärtrader müssen sie aber bei Bedarf um weitere Schritte ergänzen. Dazu gehören der Covered-Ball sowie die Buy-Write-Strategie. Zur hohen Kunst des Tradings zählen die Börsenprofis auch ihre Anwendung von Modellen, wie zum Beispiel dem Cox-Ross-Rubinstein-Modell oder Delta-Faktor. Schwierig könnte es werden, wenn sich der Trader mit dem Good-Till-Cancelled beschäftigt, denn hier ist die Gefahr von Wertverlusten recht groß.

Diese Handelsstrategien könnten ebenso überzeugend sein
Ichimoku Strategie
Inside Bar
Pairing
partielle Differentialgleichung (pde)
Payoff Formula
Pinbar
Pinocchio
Pullback
Rapid Fire
Rollover

Außerdem sollen die nachfolgenden Tradingtechniken laut diverser Experten schon weitergeholfen haben:

  • Sandwich-Strategie
  • Straddle
  • Strangle
  • Swingtrading
  • Take Profit Funktion
  • Thinkorswim
  • Touch No Touch
  • Zigzag
  • Angler30-Strategie
  • Arbitrage

Staatlich regulierte Binäre Optionen Broker Plattform (BaFin und/oder CySEC):

Demo-Konto - jetzt testen

eBook - Grundlagen

E-Book - Profis - Download

Besser als ein Live Seminar Online? - Deutsch

Handelssignale von einem Pro-Trader

aktuelle Wettbewerbe

Account-Login (Registrierung)

Qualifizierter und regulierter amtlicher Handel gemäß Börsengesetz vom Börsen-Markt.